StartUps in unserer Region!

Ein Unternehmen zu gründen ist für viele spannend und das große Ziel beruflicher Selbstverwirklichung. Dass dies nicht immer einfach ist, ist klar. Mit dem richtigen Fokus und einer guten Portion Mut klappt aber Vieles. Wir stellen euch hier nach und nach junge Unternehmen vor.

Wer die beiden kennt, weis genau, dass die Fahrradbranche nicht zufällig ausgewählt wurde. Beide Gründer, Stefan Roßknecht und Andreas Reinauer, sind Fahrradverrückte im positivsten aller Sinne. Seit dem Frühjahr 2020, also mit Beginn der Pandemie, sind die beiden in Sigmaringendorf in ihrem Laden aktiv. "Radfahren bedeutet, auf angenehme und direkte Art, den Alltag zu verlassen", sagt Stefan Roßknecht.

 

Was war der Grund/ Auslöser, ein Unternehmen zu gründen?

Unzufriedenheit im Job, der Wunsch was eigenes zu machen.

 

Mit welchem Ziel seid ihr angetreten?

Ein Fahrradgeschäft mit Werkstatt  zu eröffnen das unseren eigenen Ansprüchen gerecht wird. Einen top Service am Kunden wie auch am Bike. 

 

Was war die größte Hürde am Anfang?

Ganz klar das Startkapital zu beschaffen und eine geeignete Location zu finden. 

 

Wie positiv schaut ihr in die Zukunft?

Sehr positiv, die Bikebranche boomt mehr als jeh und ist auf jeden Fall ein Gewinner der Corona-Krise. Das Fahrrad bzw. das eBike wird für viele das neue Fortbewegungsmittel und auch als Freizeitbeschäftigung ist Fahrradfahren extrem angesagt.

 

Euer Tipp für jeden, der gründen will?

Ich denke in der aktuellen Zeit bzw. Lage  ist das Gründen relativ schwer und man sollte ganz genau wissen in welcher Branche man starten will. 

 

Weitere Informationen zu Radkult gibt es hier.

all News all News

Go back